Der nächste Gemeindebrief …

Das gab es vermutlich eher selten in der Geschichte unserer Gemeinde: Dass im Abstand von drei oder vier Wochen gleich zwei Gemeindebriefe erscheinen. Der aktuelle wurde ja erst Ende Februar an die evangelischen Haushalte in Übach-Palenberg verteilt, und an sich sollte er den Zeitraum März bis Mai abdecken. Und dann hat uns Corona überholt und alles – na gut: fast alles – zu Makulatur gemacht.

Zur Zeit sitzen Pfarrerin Krakau und Pfarrer Justen an einer Sonderausgabe für die Zeit um Ostern. Damit wollen wir besonders auch all diejenigen Menschen erreichen, die nicht so regelmäßig oder gar nicht im Internet und bei den sozialen Netzwerken unterwegs sind. Termine gibt es zwar so gut wie keine, die wir ankündigen könnten. Aber der Gemeindebrief enthält fünf Andachten sozusagen als „Gottesdienstersatz“: Wer mag, kann zum Beispiel dann sonntagmorgens um 10 Uhr zu Hause alleine oder mit der Familie eine kleine Andacht feiern: ein Bibelwort lesen, eine Kerze anzünden, ein Lied singen. Um 10.20 Uhr werden dann im ganzen Kirchenkreis die Glocken läuten, um nicht nur zum Gebet zu rufen, sondern auch um deutlich zu machen: Selbst, wenn wir räumlich auseinander rücken müssen, bleiben wir doch im Glauben an Gott und im Gebet vereint und stehen zueinander.

Dieser Beitrag wurde am von unter Allgemein veröffentlicht.

Über Christian Justen

Geboren 1970 in Traben-Trarbach. Aufgewachsen in Irmenach (Hunsrück). Studium in Wuppertal und Bonn. Vikariat in Mülheim an der Ruhr. Probedienst in der Eifel, an der Mosel und auf dem Hunsrück. 2006 bis 2014 Pfarrer in Birkenfeld (Nahe). Seit 2014 Pfarrer in Übach-Palenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.