Abendmahl zu Hause

Auch über die Karwoche und die Osterzeit hinweg werden uns alle Gottesdienste untersagt sein. Wir versuchen zwar, das ein wenig „auszugleichen“ – etwa mit den Andachten, die im aktuellen Gemeindebrief für die nächsten Sonn- und Feiertage zu finden sind. Und momentan bereiten wir einen Karfreitagsgottesdienst vor, der dann auf YouTube eingestellt werden soll.

Aber vielen Menschen fehlt es dann doch, dass sie an Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern nicht am Heiligen Abendmahl teilnehmen können. Dabei ist es gar nicht einmal zwingend, dass das Abendmahl nur in der Kirche in einem Gottesdienst gefeiert werden kann. Dass in unseren Gottesdiensten stets eine Pfarrerin oder ein Pfarrer die Mahlfeier leiten muss, hängt lediglich damit zusammen, dass die „Ordnung“ in öffentlichen Gottesdiensten zu gewährleisten haben. Aber jeder Christenmensch darf bei sich zu Hause mit seiner Familie Abendmahl feiern, ohne dass eine Pfarrperson dabei wäre – schließlich gilt in der evangelischen Kirche das „Priestertum aller Glaubenden“.

Pfarrerin Metje Steinau aus Mayen in der Eifel hat für ihre Gemeinde einen Gottesdienst erarbeitet, der von Familie zu Hause gefeiert werden kann: ein Gottesdienst zu Gründonnerstag, in welchen eine „richtige“ Mahlfeier in Form eines gemeinsamen Abendessens integriert ist. Wir danken Pfarrerin Steinau, dass wir diesen Gottesdienst hier zum Download anbieten dürfen.

Dieser Beitrag wurde am von unter An[ge]dacht veröffentlicht.

Über Christian Justen

Geboren 1970 in Traben-Trarbach. Aufgewachsen in Irmenach (Hunsrück). Studium in Wuppertal und Bonn. Vikariat in Mülheim an der Ruhr. Probedienst in der Eifel, an der Mosel und auf dem Hunsrück. 2006 bis 2014 Pfarrer in Birkenfeld (Nahe). Seit 2014 Pfarrer in Übach-Palenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.