Hoffnung zum Mitnehmen

In Zeiten, in denen Menschen sich körperlich voneinander distanzieren müssen, wird es immer wichtiger, neue Wege zu finden, auf anderen Ebenen zusammenzurücken. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir auch in dieser Zeit nicht alleine sind und für einander da sein können. Wir müssen an uns selber glauben und darauf vertrauen, dass wir bald alle wieder gemeinsam Zeit verbrigen können. Vertrauen – beziehungsweise Trust – das ist auch der Name der Offenen Kinder und Jugendarbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Übach-Palenberg.

Die Mitarbeiter des Trust haben sich einen Weg überlegt, den Menschen Hoffnung mitzugeben. Vor den Kirchen werden in der Coronazeit Tische stehen mit kleinen Trust-Buttons. Neben dem Motiv eines Regenbogens und dem eines Regenbogenfisches findet sich in der Mitte der Buttons groß der Name Trust. Heute mehr denn je ist dies auch das Motto der Kinder und Jugendarbeit. Wer also in den nächsten Tagen an den Kirchen in Übach und Frelenberg vorbeikommt, der kann sich ein kleines Stück Hoffnung mitnehmen und bei sich tragen. Vielleicht möchte der ein oder andere auch einen Button für jemanden mitnehmen und so Hoffnung schenken.

Wer Lust hat, kann ein Foto mit dem Button machen und es an einen unserer Kinder- und Jugendmitarbeiter schicken. Die Bilder werden gesammelt und auf der Trust-Homepage in einem Album veröffentlicht.

Egal ob ihr einen oder mehrere Buttons für euch oder andere mitnehmt, wichtig ist für uns nur, dass ihr die Hoffnung nicht verliert und darauf vertraut, dass alles wieder gut wird.

Dieser Beitrag wurde am von unter Jugend veröffentlicht.

Über Christian Justen

Geboren 1970 in Traben-Trarbach. Aufgewachsen in Irmenach (Hunsrück). Studium in Wuppertal und Bonn. Vikariat in Mülheim an der Ruhr. Probedienst in der Eifel, an der Mosel und auf dem Hunsrück. 2006 bis 2014 Pfarrer in Birkenfeld (Nahe). Seit 2014 Pfarrer in Übach-Palenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.