Ab in die App – Konfirmandenunterricht in Coronazeiten

Unsere Konfis haben nun schon seit mehr als acht Wochen keinen Unterricht mehr, Corona sei „Dank“ (oder auch nicht!). Momentan ist nicht abzusehen wie sich die Lage weiterentwickeln wird. Auch wenn die Schulen wieder schrittweise geöffnet werden, können wir eigentlich schlecht abschätzen, ab wann wir denn mit dem Konfirmandenunterricht in der üblichen Form wieder anfangen können. Möglicherweise wird das vor den Sommerferien gar nicht mehr der Fall sein.

Wenigstens ein wenig Abhilfe soll nun die „KonApp“ schaffen – eine Smartphone-App, die von der Deutschen Bibelgesellschaft und der Evangelischen Kirche in Deutschland schon vor einiger Zeit entwickelt wurde und die dazu beitragen soll, den Konfirmandenunterricht wenigstens teilweise auf das Handy zu verlagern. Die App bietet auf jeden Fall die Möglichkeit, in Kontakt zu bleiben bei aller gebotenen physischen Distanz.

Ab dieser Woche starten wir mit der App. Erste Aufgaben sind schon eingestellt, und jetzt warten wir gespannt darauf, wie die Konfis die App finden – und ob sich damit auch wirklich etwas „Vernünftiges“ anstellen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.